Login

Nivolumab

ATC-Code:
L01FF01
Höchster Zusatznutzen:
beträchtlich (Hinweis)

Alle Verfahren des Wirkstoffs

Verfahren
Beschlussdatum
Nivolumab (Melanom)
1/7/2016
Nivolumab (nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom)
2/4/2016
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom mit nicht-plattenepithelialer Histologie)
10/20/2016
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Nierenzellkarzinom)
10/20/2016
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Melanom; in Kombination mit Ipilimumab)
12/15/2016
Nivolumab (neues Anwendungsgebiet: Hodgkin-Lymphom)
6/15/2017
Nivolumab (neues Anwendungsgebiet: Plattenepithelkarzinom Kopf-Hals-Bereich)
11/17/2017
Nivolumab (Neubewertung nach Fristablauf: Melanom; in Kombination mit Ipilimumab)
12/7/2017
Nivolumab (neues Anwendungsgebiet: Urothelkarzinom (fortgeschritten/metastasiert))
12/21/2017
Nivolumab (Melanom; in Kombination mit Ipilimumab; Neubewertung nach Fristablauf)
12/20/2018
Nivolumab (neues Anwendungsgebiet: Melanom, adjuvante Behandlung)
2/21/2019
Nivolumab (neues Anwendungsgebiet: Nierenzellkarzinom, in Kombination mit Ipilimumab, Erstlinie)
8/15/2019
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Nicht-​kleinzelliges Lungenkarzinom, Kombination mit Ipilimumab und platinbasierter Chemotherapie, Erstlinie)
6/3/2021
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Plattenepithelkarzinom des Ösophagus, vorbehandelte Patienten)
7/1/2021
Nivolumab (Neubewertung nach Fristablauf: Melanom, adjuvante Therapie)
9/16/2021
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Nierenzellkarzinom, Erstlinienbehandlung, Kombination mit Cabozantinib)
10/21/2021
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Malignes Pleuramesotheliom, Erstlinie, Kombination mit Ipilimumab)
12/16/2021
Nivolumab (neues Anwendungsgebiet: Kolorektalkarzinom mit Mismatch-Reparatur-Defizienz oder hoher Mikrosatelliteninstabilität, vorbehandelte Patienten, Kombination mit Ipilimumab)
1/20/2022
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Karzinom des Ösophagus oder gastroösophagealen Übergangs, vorbehandelte Patienten, adjuvante Therapie)
2/17/2022
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Adenokarzinom des Magens, des gastroösophagealen Übergangs oder des Ösophagus, CPS ≥ 5, HER2-negativ, Erstlinie, Kombination mit fluoropyrimidin- und platinbasierter Kombinationschemotherapie)
5/19/2022
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Urothelkarzinom, PD-L1-Expression ≥ 1 %, adjuvante Therapie)
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Plattenepithelkarzinom des Ösophagus, PD-L1-Expression ≥ 1, Erstlinie, Kombination mit Platin- und Fluoropyrimidin-basierter Chemotherapie)
Nivolumab (Neues Anwendungsgebiet: Plattenepithelkarzinom des Ösophagus, PD-L1-Expression ≥ 1, Erstlinie, Kombination mit Ipilimumab)

Benötigen Sie mehr Informationen zu den Verfahren dieses Wirkstoffes?

Stellen Sie sich Fragen wie:
  • Wie hoch war der Rabatt der Preisverhandlung?
  • Wie entwickelte sich der Preis im Zeitverlauf?
  • Welches Zusatznutzenausmaß ergab sich bei pharmazeutischen Unternehmen, beim Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) und beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA)?
  • Handelt es sich um eine Accelerated, Conditional oder Exceptional Zulassung durch die europäische Arzneimittelbehörde EMA?
  • Welche vergleichbaren Verfahren gibt es?
Fundierte Antworten bietet der
IGES ARA – AMNOG Resolution Analyzer

Testen Sie das umfassende Analysetool für alle AMNOG-Verfahrenden seit dem Jahr 2011.
Wir beraten Sie gerne:

Ihr Ansprechpartner
Lukas Maag
Projektleiter
+49-30-23 08 09 43
E-Mail: Lukas.Maag@iges.com
Back to top